Material zum Herunterladen

China-Delegation informiert sich über Vertriebsmodelle

v.l. Wang Yanglin (NDRC), Liu Wenji (CADA), Sven Gustafson (ZDK), Lu Yanchun (NDRC), Karin Voelkerling (ZDK), Antje Woltermann (ZDK) und Jessica Su (Professorin für Rechtswissenschaften) Foto: ProMotor

Bonn. Über die Vertriebsmodelle der Hersteller und Importeure im deutschen Markt informierte sich jüngst eine Delegation aus China beim ZDK in Bonn.

Die Regierungsvertreter der Abteilung für Preis- und Kartellaufsicht sowie die Vize-Geschäftsführerin des chinesischen Händlerverbands CADA (China Automobile Dealers Association) legten besonderen Wert auf die Darstellung des Verhältnisses von Herstellern/Importeuren und deren Händlern.

Anlass des Treffens ist das Projekt der chinesischen Regierung in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Händlerverband, einen verbesserten Händlerschutz im chinesischen Markt zu etablieren.

Im Bild von links Wang Yanglin (NDRC, Nationale Entwicklungs- und Reformkommission), Liu Wenji (Vize-Geschäftsführerin des chinesischen Händlerverbands CADA), Sven Gustafson (ZDK), Lu Yanchun (Stellvertretender Generaldirektor des NDRC), Karin Voelkerling (ZDK), Antje Woltermann (ZDK-Geschäftsführerin Betriebs-/Volkswirtschaft und Fabrikate) sowie Jessica Su (Professorin für Rechtswissenschaften).

Letzte Änderung: 19.10.2016Webcode: 0109185