Blaue Kalligraphen für beste Öffentlichkeitsarbeit verliehen

Das sind die Gewinner des Blauen Kalligraphen 2019. Vorstandsmitglied Arne Joswig (l.), Stephan Lenz(Fuchs Schmierstoffe,2.v.r.) und Moderator Michael "Goofy" Förster (r.) gratulierten.

Berlin. Obermeisterin Dietlinde Stüben-Endres, Pressesprecher Michael Ihle und Obermeister Torsten Treiber sind auf der ZDK-Bundestagung am 26. September in Berlin mit dem "Blauen Kalligraphen 2019" ausgezeichnet worden.

Der Medienpreis von ZDK und Fuchs Schmierstoffe würdigt die besonderen Projekte und den ehrenamtlichen Einsatz von Unternehmern für die Öffentlichkeitsarbeit in den Kfz-Verbänden. Die höchste Auszeichnung, den Ehrenkalligraphen für sein Lebenswerk, erhielt Dietmar Clysters, Pressesprecher und Obermeister der Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Rhein-Neckar-Odenwald.

ZDK-Vorstand Arne Joswig überreichte die Preise zusammen mit Stephan Lenz, Verkaufsleiter beim Sponsor Fuchs Schmierstoffe GmbH.

Seit 1990 prägt Clysters die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Innung Rhein-Neckar-Odenwald. Er ist außerdem seit 2005 stellvertretender Pressesprecher des Landesverbandes Baden-Württemberg. "Mit seiner Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge verständlich und sympathisch zu vermitteln, gelingt es ihm, durchweg ein positives Bild des Kraftfahrzeuggewerbes in Rundfunksendungen, Fernsehinterviews und Zeitungsberichten zu prägen", lobte ZDK-Vorstand Arne Joswig.

Mit dem Kalligraphen in Gold wurde Dietlinde Stüben-Endres, Obermeisterin der Vestischen Innung des Kfz-Gewerbes Recklinghausen und Gelsenkirchen, ausgezeichnet. Sie überzeugte mit ihrem Einsatz für die "Antriebsart Wasserstoff". Sie setzt sich für die Errichtung neuer Wasserstofftankstellen ein, organisiert Veranstaltungen und Diskussionsrunden zum Thema und stellt Fahrzeuge zur Probefahrt bereit.

Die Auszeichnung in Silber erhielt Michael Ihle, Landespressesprecher im Verband des Kfz-Gewerbes Schleswig-Holstein. Er veranstaltet regelmäßig lebendige Kooperationen mit dem Norddeutschen Rundfunk. Mit der Verlosung von 15 Reifensätzen bei „Sommerreifenaktion im März“ erreichte er damit pro Tag 500 000 Menschen. Die Reifen der Gewinner wurden anschließend in einem Meisterbetrieb der Kfz-Innung montiert.

Den Medienpreis in Bronze verdiente sich Torsten Treiber, Obermeister der Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Stuttgart, für seine Webseite zum Thema Elektromobilität "emobil-region-stuttgart.de".

Gemeinsam mit der Stadt Stuttgart und dem Verband Region Stuttgart hat die Kfz-Innung die Webseite „emobil-region-stuttgart.de“ ins Leben gerufen. Interessierte können sich hier über Wissenswertes und Fördermöglichkeiten rund um das Thema E-Mobilität informieren. Sie finden hier E-Fahrzeuge, Händler, Werkstätten und Ladestationen in der Region.

Auf der ZDK-Bundestagung am 26. September in Berlin stellten sich die Kandidaten vor – in kurzen Interviews mit Moderator Michael „Goofy“ Förster und mit kleinen Projektfilmen. Die Platzierungen der Gewinner wählten die Tagungsteilnehmer anschließend per Live-TED. Alle Projektfilme sind im YouTube-Kanal des ZDK abrufbar. 

Letzte Änderung: 27.09.2019Webcode: 0126370