Fusions-Gerüchte bei Fahrzeug-Börsen bestätigen ZDK-Strategie

[26.03.2019] Bonn. Die Gerüchte um eine Übernahme des Online-Fahrzeugmarkts mobile.de durch Scout24 bestätigen nach Ansicht von ZDK-Vizepräsident Thomas Peckruhn die Verbandsstrategie einer Beteiligung an der heycar-Gebrauchtwagenplattform.

"Sollten die Gerüchte stimmen, würde ein neuer Gigant mit einer marktbeherrschenden Stellung entstehen", so Peckruhn. Es sei natürlich offen, ob die Kartellbehörden dazu ihre Zustimmung geben würden.

Der ZDK-Vorstand habe am 6. Dezember 2018 die strategisch richtige Entscheidung getroffen, sich als stiller Gesellschafter an der Mobility Trader GmbH zu beteiligen, dem Betreiber der Gebrauchtwagenplattform heycar im deutschen Markt.

Damit trage der ZDK dazu bei, die heycar-Plattform als konkurrenzfähige Alternative im Online-Gebrauchtwagenhandel zu etablieren. Ein wichtiges Anliegen, nämlich die Möglichkeit einer Mitsprache des Handels, wurde durch die Entsendung von zwei Vertretern in den Händlerbeirat erreicht.

"Mit unserer Beteiligung haben wir im Interesse der Autohäuser und Kfz-Betriebe gehandelt mit dem Ziel, den Wettbewerb in diesem Marktsegment zu stärken", so Thomas Peckruhn.

Letzte Änderung: 26.03.2019Webcode: 0123895