Start ins Autojahr mit Licht und Schatten

[05.02.2020] Bonn. Der Automarkt zeigte im Januar zum Start in das neue Jahr Licht und Schatten. Es wurden mehr Gebrauchtfahrzeuge, aber weniger Neuwagen verkauft. 

So wechselten im Januar knapp über 633 000 Pkw die Besitzer, ein Plus von 5,3 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresmonat.

Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen ist im Januar hingegen um 7,3 Prozent auf rund 246 300 Einheiten gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken.

Für das Jahr rechnet der ZDK auf dem Gebrauchtwagenmarkt mit ca. 7,1 Millionen Besitzumschreibungen sowie mit rund 3,26 Millionen Pkw-Neuzulassungen. 

Die Werkstattauslastung soll das Niveau von 2019 in Höhe von 83 Prozent wieder erreichen.

Letzte Änderung: 05.02.2020Webcode: 0128044