ZDK beteiligt sich an Gebrauchtwagenplattform heycar

[06.12.2018] Bonn / Berlin / Braunschweig. Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) beteiligt sich als stiller Gesellschafter an der Mobility Trader GmbH, welche die Gebrauchtwagenplattform heycar im deutschen Markt betreibt.

Heycar wurde von der Volkswagen Financial Services AG im Oktober 2017 gestartet. Die stille Beteiligung hat der Vorstand des ZDK nach vorangegangenen Verhandlungen in seiner Sitzung am 6. Dezember 2018 beschlossen. Über die Höhe der Beteiligung wurde Stillschweigen vereinbart.

Der ZDK entsendet zwei Mitglieder in den heycar-Händlerbeirat, welcher in beratender Funktion auf ein praxisgerechtes und händlerfreundliches Agieren hinwirkt. Damit trägt der ZDK der zuletzt gewachsenen Kritik Rechnung, dass die Stimme des Handels zu wenig Gehör bei den Betreibern der etablierten Gebrauchtwagen-Plattformen finde.

ZDK-Präsident Jürgen Karpinski: "Mit unserer Beteiligung wollen wir dazu beitragen, dieheycar-Plattform als konkurrenzfähige Alternative zu bereits bestehenden Plattformen im Online-Gebrauchtwagenhandel zu etablieren. Ein wichtiges Anliegen, nämlich die Möglichkeit einer Mitsprache des Handels, haben wir durch die Mitgliedschaft im Händlerbeirat erreicht. Mit der Beteiligung handeln wir im ZDK gemäß der Maxime: Gut ist, was den Betrieben nützt!"

Anthony Bandmann, Sprecher der zur Volkswagen Financial Services AG gehörenden Volkswagen Leasing GmbH: "Wir freuen uns über die stille Beteiligung des ZDK an heycar. Das Engagement zeigt einmal mehr, welchen hohen Stellenwert heycar inzwischen als markenübergreifende Qualitätsplattform und konsequent kundenorientierte Alternative zu Plattformen wie mobile.de und Autoscout24 besitzt. Mit heycar haben wir uns von Beginn an markenneutral und für Beteiligungen offen aufgestellt. Diesen Weg setzen wir mit dem ZDK nun weiter fort."

Letzte Änderung: 06.12.2018Webcode: 0122700